neue Blockflötenkurse

“Mit Hannes, dem Blockflötenspatz auf Entdeckungsflug!” heißt es nach den Sommerferien wieder für Kinder ab etwa 5 Jahren, die Lust haben, das Blockflötenspiel zu erlernen.

In den neuen Kursen, die nach den Sommerferien, also in der Woche ab 13. September beginnen, erleichtert der Musikverein Oberderdingen musikbegeisterten Kindern den Einstieg in die Welt der Noten und Töne. In Kleingruppen von einer Größe bis zu vier Kindern werden Griffe und Rhythmen auf der Blockflöte spielerisch erlernt. Bewegung und Gesang sorgen für Abwechslung im wöchentlichen Unterricht.

Sie können Ihr Kind unter 07045/5420423 (Simone Weißenrieder) oder schriftfuehrer@mv-o.de anmelden und/oder
weitere Informationen erhalten.

Altpapiersammlung

Am kommenden Samstag, 10.7.2021, findet unsere Altpapiersammlung unter Corona-Bedingungen statt:
Von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr sind unsere bereit gestellten Container am TTC geöffnet und die Helfer freuen sich, Ihr Altpapier (und Kartonagen in Kleinmengen) entgegennehmen zu dürfen. 

Wir hoffen, dass das Angebot rege genutzt wird und wir Ihren Keller damit vom angestauten Altpapier befreien können.

Wir freuen uns über freiwillige Helfer, die sich gerne mit Musikervorständin Julia Engelhardt in Verbindung setzen dürfen: musikervorstand@mv-o.de

Herzlichen Dank im Voraus!

Wir musizieren weiter!

Es ist nicht nur so manches anders in den letzten Wochen – es ist alles anders. 

Das gilt natürlich für jeden Einzelnen, für die Familien und die Wirtschaft – und nicht zuletzt für die Oberderdinger Vereine. Auch für die Aktiven des Musikvereins Oberderdingen dürfte die diesjährige eine völlig einmalige Situation sein: kein Frühjahrskonzert, inzwischen schon sechs Wochen ohne gemeinsame Proben, der Instrumentalunterricht für unseren Nachwuchs entfällt ebenso wie die geplanten Auftritte des Jugend- und Großen Blasorchesters. Und jahrzehntelang zur Tradition gewordene Veranstaltungen wie das Hornfest am 1. Mai werden schweren Herzens nicht stattfinden können. Das fällt uns allen sehr schwer, sowohl finanziell als auch kameradschaftlich und musikalisch – auch wenn wir natürlich weiter musizieren – jeder für sich zuhause – und vielleicht haben Sie ja in den letzten Wochen schon sonntagabends um 18:00 Uhr den Musikgrüßen Ihrer MVO-Nachbarn vom heimischen Balkon oder Garten aus lauschen dürfen.

Auch das diesjährige Osterfest fand in den Familien wie auch Kirchen so ganz anders statt als gewohnt. 

Als Frau Pfarrerin Grefe-Schlüntz an unsere neue Musikervorständin, Julia Engelhardt, heran trat und ihr die Idee unterbreitete, mit Sondergenehmigung des Gemeindetags das Osterchoralspielen in der Osternacht nicht gänzlich ausfallen zu lassen und einer Ausnahme des aktuellen Versammlungsverbots, geltend für Vierergruppen unter Einhaltung des vorgeschriebenen Mindestabstands, tatsächlich zugestimmt wurde, fanden sich schnell einige Musiker, die sich freuten den Oberderdinger Bürgern an verschiedenen Punkten im Ort eine musikalische Osterüberraschung zu bereiten.

Je zwei Holz-  und zwei Blechbläserensembles waren es schließlich, die am Ostersonntagvormittag bei strahlendem Sonnenschein durch den Ort zu zogen und mit ihrer österlichen Musik überall große Freude bereiteten und dafür sorgten, dass sich die Nachbarn in ihren Höfen zuwinkten und über so manchen Gartenzaun ein erfreutes „Frohes Ostern“ schallte, während die getragenen Choralklänge mit Zuversicht und Hoffnung durch die Frühlingsluft wehten.


Ein herzliches Dankeschön – sowohl an die Musiker als auch die Zuhörer für den Musikerherz wärmenden Applaus allerorts!

Lichtmess…

Sicht eines Musikers  

Wie jedes Jahr begann der Nationalfeiertag der Oberderdinger für den Musikverein Oberderdingen mit einer musikalischen Begrüßung bei der Unteren Mühle, wo alle Anwesenden von Bürgermeister Thomas Nowitzki und den neuen Besitzern der Mühle empfangen wurden.

Mit Schal und Mütze, laminierten Noten und Bollerwagen ging es für die rund 20 Musikerinnen und Musiker gemeinsam mit ihrer neuen Dirigentin Evelyn Majewski an der Flöte weiter: Mit den Schülerinnen und Schülern der Strombergschule, den Kindern des Kindergarten am Lindenplatz sowie zahlreichen Lichtmess-Unterstützern hielten, spielten und tanzten wir am Lindenplatz, beim neuen Gebäude der Blanc und Fischer Holding/E.G.O. sowie der Blanco.

Für die Musikerinnen und Musiker ging es anschließend weiter ins Haus Edelberg, wo wir mit Vorfreude erwartet wurden. Der kleine Schauer auf unserem weiteren Weg störte uns nur wenig und so hielten wir bei Fotis, Pödör, Hedrich, Zum schwarzen Schwanen und Weigel, bevor wir bei der Metzgerei Klotz zu Mittag aßen.

Erstmalig hatten wir die Station „Festzelt am Marktplatz“ auf unserer Route, wo wir im Zelt verteilt für die Gäste vor Ort, die Freibadfreunde Oberderdingen sowie die WG Oberderdingen spielten.

Nach unserer Verschnaufpause bei Familie Steinmetz wurden wir herzlich im Rathaus und bei der Volksbank empfangen, bevor wir beim Weingut Lutz von einem kurzen Graupelschauer überrascht wurden.

Dankbar retteten wir uns in das Festzelt, wo wir (mit und ohne Noten) nochmals Stimmung machten. Nach einem kurzen Besuch bei Karl Renz machten wir bei Familie Kögel einen letzten Halt, bevor es für uns zum Weingut Kern ging, wo wir gemeinsam mit den Reiterinnen und Reitern den Lichtmesstanz eröffneten.
Traditionell endeten wir mit dem Spottlied über Napoleon und ließen anschließend den Abend gemütlich ausklingen.

Ein toller Tag ging zu Ende und es gilt ein herzliches Dankeschön an alle, die uns mit offenen Armen empfangen haben und somit für ein gelungenes Lichtmess 2020 gesorgt haben – wir kommen nächstes Jahr gerne wieder!

Kinospaß der Flötenkids

Am vergangenen Sonntag war es wieder soweit: Wie zum Jahresbeginn mittlerweile schon beinahe Tradition fand der lang ersehnte Kinoausflug der MVO-Flötengruppen statt. Das regnerische Wetter war perfekt für einen gemütlichen Filmnachmittag und so ging es zusammen mit den Flötenlehrerinnen Simone Weißenrieder und Svenja Krimmel nach Bretten, wo ein Teil der Kindern im Film “Die Heinzels – Rückkehr der Heinzelmännchen” kicherten und mit Heinzelmännchen Helvi und Bäckermeister Theo mitfieberten, während die restlichen Kinder parallel mit “Dr. Dolittle” auf dessen fantastische Reise gingen. Bei Popcorn, erfrischendem Getränk und bestens gelaunt verbrachten alle einen tollen Mittag im Kino!