Einladung zur Mitgliederversammlung

Einladung zur Mitgliederversammlung des Musikvereins Oberderdingen

am Samstag, 9. März um 18:30 Uhr in der Strombergschule

TOP 1      Begrüßung

TOP 2      Feststellung der Beschlussfähigkeit

TOP 3      Ergänzung der veröffentlichten Tagesordnung durch fristgerecht eingegangene Anträge

TOP 4      Ergänzung der Tagesordnung mit ad-hoc-Anträgen nach Abstimmung

TOP 5      Totengedenken mit musikalischer Umrahmung

TOP 6      Vereinsehrungen

TOP 7      Jahresberichte der Vorstandschaft

TOP 8      Rechnungsprüfungsbericht der Kassenprüfer

TOP 9      Entlastung der Vorstandschaft

TOP 10    Genehmigung des Projekt- und Finanzplans für 2024

TOP 11    Wahlen

TOP 12    Ehrenamtspauschale

TOP 13    Anträge

TOP 14    Schlusswort

gez. Ressortleiter Kommunikation

Jugendjahresfeier

Jugendjahresfeier 2023 am 17. Dezember

Wer in den letzten Wochen durch eines der Fenster des DRK-Saals geschaut hat, hat wohl nicht schlecht gestaunt – da standen doch tatsächlich die Chanchen nicht schlecht, Enie Van De Meiklokjes bei der Verkostung feinster Backwaren zu erwischen, während Spiderman an der Decke schwebte, Tom Cruise sich eine wilde Verfolgungsjagd mit gleich mehreren Uniformierten lieferte und Speedy Gonzales sich mit Marshall von der Paw Patrol ein Rennen lieferte.

Wer das MVO-Vereinsjahr im Blick hat, vermutet es schon: Die Jugend-Jahresfeier wirft wieder ihre Schatten voraus – in diesem Jahr unter dem Motto: “Film ab!” 

Und während die weit über 30 Flötenkids mit ihren Flötenlehrerinnen nicht nur fleißig die Stücke für die gemeinsame Aufführung des gesamten MVO-Nachwuchses üben, sondern auch passende Bilder für die Plakate malen und Filmchen für kleine Einspieler während der Feier drehen, wird auch in den anderen Jugend-Gruppen des Musikvereins intensiv geprobt: Die Bläserklassen üben jeden Donnerstag mit ihren Dirigentinnen Nicole Schneider und Iris Krimmel in der Strombergschule, das Schülerorchester Wilde 13 und das Jugendorchester bringen montags ihre Instrumente mit den Dirigenten Alicia Fretz und Marius Kroh zum Glühen – und auch “hinter den Kulissen” laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, damit alle Kids und Jugendliche gemeinsam wieder eine tolle Feier am 3. Advent auf die Beine stellen.

Wir möchten Sie, liebe Eltern und Großeltern, Geschwister, sämtliche Verwandten, alle Bekannte, Kinder, Interessierte und Freunde des MVO einladen, am Sonntag, 17.12. um 14:30 Uhr zu uns in die Aschingerhalle zu kommen, zu sehen, zu hören und zu staunen, was unser Nachwuchs kann und einen schönen Adventsmittag bei Kaffee, Kuchen und Blasmusik mit unserer Vereinsjugend zu verbringen!

Der Eintritt ist wie immer frei!

Musikalischer Weihnachtszauber

“Musikalischer Weihnachtszauber” des MVO in der katholischen Kirche

Am Montag, den 11. Dezember 2023 findet um 19 Uhr das diesjährige Weihnachtskonzert des Musikvereins Oberderdingen,  in diesem Jahr in der katholischen Kirche St. Maria, statt.

Die Jugendkapelle unter der Leitung von Marius Kroh und Alicia Fretz sowie das Große Blasorchester mit Dirigentin Evelyn Kessel freuen sich darauf, Sie an diesem Montagabend gemeinsam mit den Musikern musikalisch zu verwöhnen und Ihnen eine weihnachtlich-stimmungsvolle Ruhepause von Adventshektik und Plätzchenstress zu verschaffen. 

Unser diesjähriges Adventskonzert möchten wir sehr gerne den in diesem Jahr verstorbenen Vereinsmitgliedern widmen und würden uns sehr freuen, bei der Verlesung der Namen im Rahmen des Konzerts deren Familien bei uns begrüßen zu dürfen.

Im Anschluss an den Konzertabend wird es wieder die Möglichkeit geben, den musikalischen Weihnachtszauber bei einem Glühwein des Amthof 12-Teams nachklingen zu lassen.

Der Eintritt ist frei, wir bedanken uns im Voraus ganz herzlich für Ihre Spende.

Endlich wieder Hornfeste!

Nach pandemiebedingter Pause ist es endlich wieder soweit: 

Am Montag, 1. Mai findet das erste der beiden diesjährigen Feste des MV Oberderdingen auf dem Derdinger Horn statt.

Mit leckeren Grillwürsten und Pommes, saftigen Steaks, kühlem Bier und natürlich einem guten Tropfen Wein werden die Besucher wie immer bestens verköstigt! In diesem Jahr stehen zusätzlich zu den üblichen Speisen und Getränken außerdem vegetarische Maultaschen-Burger auf der Speisekarte. Fester Bestandteil ist außerdem das MVO-Jugend-Café, welches Ihnen leckeren Kuchen, Kaffee und Tee anbieten wird.

Auch musikalisch werden die Gäste wie gewohnt hervorragend unterhalten:

Es werden für Sie an diesem Tag neben der Feuerwehrkapelle Sulzfeld, die von 10:45 Uhr bis 12.45 Uhr aufspielt, die Formationen „Heilix Blechle“ mit böhmisch-mährischer Blasmusik (13:00 bis 15:00 Uhr) sowie „Brasspedal“ mit Musikern aus den MVO-Reihen (15:15 Uhr bis 17:15 Uhr) für allerbeste Stimmung sorgen – hervorragende Blasmusik den ganzen Tag! 

Ab 11 Uhr bietet der Verein einen Shuttle-Sevice an: 

Vom Marktplatz über die Rote-Tor-Straße und das SVO-Stadion verkehrt ein kostenloser Kleinbus bis auf das Horn.

Der Musikverein Oberderdingen freut sich bei jedem Wetter auf zahlreiche Besucher!

Das zweite MVO-Fest findet an Christi Himmelfahrt (18.Mai) auf dem Derdinger Horn statt.

Mitreißendes Frühjahrskonzert des MV Oberderdingen

Das Jugend- und das Große Orchesters des Musikvereins Oberderdingen freuten sich sehr am ersten Aprilsonntag zum diesjährigen Frühjahrskonzert in die Aschingerhalle einladen zu dürfen. 

 „Einmal um die Welt“ ging die musikalische Reise, für die sich die beiden Jugenddirigenten Alicia Fretz und Marius Kroh sowie der Leiter des Großen Blasorchesters Jochen Krimmel mit den Musikern wochenlang vorbereitet hatten.

So luden die beiden charmanten Moderatorinnen des Jugendorchesters, Leni und Mia Würtz, die zahlreichen Zuhörer – für die vor Konzertbeginn noch eilends zusätzliche Stuhlreihen aufgebaut wurden – zunächst ins Museum ein: Musikalisch schritten die Musiker erhaben an einer Auswahl von Mussorgskis „Bilder einer Ausstellung“ vorbei, marschierten in „Victory on Parade“ schwungvoll in einer jubelnden Parade mit – und dann verließ das Nachwuchs-Orchester auf seiner Reise gar die Erde und ließ das Publikum beim Lauschen der „Jupiter Hymn“ einen klangvollen Zwischenstopp im Weltall erleben. Zum Ende des ersten Konzertteils wichen die Stuhlreihen bei „Selections from The Greatest Showman“ dann Zuschauerrängen einer Zirkusarena: Das dramatische und aufregende Medley aus dem ausdrucksstarken Soundtrack erntete lautstarken Applaus, so dass es sich die jungen Musiker und ihre Dirigenten natürlich nicht nehmen ließen, sich mit „Take On Me“ mit einer Zugabe zu bedanken, die zum Mitwippen einlud. Dass nicht nur das Orchester im Ganzen begeistert, sondern es bereits auch über sehr begabte Solomusiker verfügt – davon waren die Zuhörer im Laufe dieses Konzertteils alle überzeugt. 

Bevor die beiden Jugenddirigenten ihren Taktstock im zweiten Programmteil an den Dirigenten des Großen Blasorchesters weitergaben, durften Siegbert Kögel für den Musikverein sowie Andreas Frank für den Blasmusikverband Karlsruhe gleich mehrere Ehrungen durchführen. Auf eine inzwischen viele Jahrzehnte überdauernde Vereinsmitgliedschaft blicken Werner Bonnet, Otto Schwarzer (leider verhindert), Gert Steinmetz (leider verhindert) und Horst Willmann zurück und durften die Urkunde für 70jährige Vereinsmitgliedschaft entgegennehmen.  

Verbandsehrennadeln des Blasmusikverbands Karlsruhe gingen in Bronze für 10 Jahre aktives Musizieren an Robin Fischer, Sven Lehmann, Maximilian Ludwig, Hanna Stäble, Leni Würtz und Mia Würtz sowie in Silber für 20 Jahre an Alicia Fretz. Die Verbandsehrennadel in Gold ging für 30 Jahre aktives Musizieren an Trompeter Jochen Diestl. Die Klarinettistin Sandra Klein erhielt die Goldene Ehrennadel des Bunds Deutscher Blasmusikverbände (BDB) für 40 Jahre Aktivität an ihrem Instrument.

Nach der folgenden Pause, während der sich die knapp 300 Gäste mit Speis und Trank stärken konnten, begab sich Dirigent Jochen Krimmel mit den Musikerinnen und Musikern und allen Besuchern weiter auf eine aufregende Weltreise – und Letztere staunen begeistert über die Schönheit des offenen Meeres und genossen, den Klängen der „Atlantic Overture“ des Komponisten Thierry Delaruyelle lauschend, das Sonnenlicht am Horizont, als sie diese Schiffsreise von Europa nach Amerika antraten. Weiter ging es nach Japan, wo es – wie die souveräne Moderatorin Valery Keppler erklärte – mit den Musikern in Luigi Di Ghisallos „Tokyo Adventures“, facettenreiche Abenteuer in Tokio zu bestehen galt: so zogen die Gegensätze von fremdartiger Tradition und moderner Metropole in die Aschingerhalle ein. Es gab einen musikalischen Stopp im geschäftigen Hafen von Yokohama, der Frieden und die Abgeschiedenheit eines Shinto-Tempels schwebte klangvoll über den Zuschauerreihen und auch die Begegnung mit einer Geisha und mit dem großen Buddha von Kamakura waren Teil dieser betörenden Tour quer durch Japans Hauptstadt. Nach so einem erlebnisreichen Städtetrip standen zwei Werke auf dem Programm, die zum Zurücklehnen, Augen schließen und genießen einluden: der portugiesische Marsch „O Vitinho“ des Klarinettenvirtuosen Francisco Marques Neto überzeugte, dargeboten vom Musikverein Oberderdingen mit seinen Melodien, die von der Heiterkeit Portugals erzählten. Bei Ivo Kouwenhovens „Rythm Of Africa“ wippte schließlich jeder Fuß in der Halle im Takt der ins Ohr gehenden Rhythmen und so mancher Konzertbesucher hätte wohl gerne noch länger den exotischen afrikanischen Tänzen gelauscht.

Beim Medley des US-amerikanischen Musicals „West Side Story“ aus der Feder des Komponisten Leonard Bernstein in einem Arrangement von John G. Mortimer, verwandelte sich das beschauliche abendliche Oberderdingen plötzlich in das turbulente Treiben der Straßen New Yorks. Eifersucht, Kampf, Reue, Verzweiflung – und Liebe: treibende, hektische Rhythmen, beschwingt tänzerische Melodien und explodierende Leidenschaft auf der Bühne, gebanntes Lauschen und Gänsehaut davor.

Den Abschluss bildete Philip Sparkes Werk „A Klezmer Karnival“ das mit der dem Klezmer eigenen Fröhlichkeit und Melancholie den Rahmen schloss und die Musiker des Musikvereins Oberderdingen mit tosendem Beifall und großer Begeisterung des Publikums aus dem offiziellen Programmteil entließ. Dirigent Jochen Krimmel hat das Große Blasorchester nun ein gutes halbes Jahr lang mit Bravour interimsweise geleitet, wofür der Verein ihm untermalt vom Applaus der Musiker ein großes Dankeschön aussprach. Er verabschiedete sich von seinem Intermezzo mit einer gelungenen Gesangseinlage: Mit Hut und dunkler Brille betrat er noch einmal die Oberderdinger Musikvereins-Bühne und performte mit „Hinterm Horizont“ einen überzeugenden Udo Lindenberg. Herzlichen Dank für sieben tolle Monate!
Danke auch an alle Helfer und Mitwirkenden im Vorfeld und am Abend der Veranstaltung sowie vor, auf und hinter der Bühne, an den Bürgerverein Großvillars für die Bewirtung und natürlich ganz besonders an alle Musikerinnen, Musiker und Dirigenten – und an die zahlreichen Besucher! Wir freuen uns sehr auf ein Wiedersehen bei unseren Hornfesten am 1. Mai und Christi Himmelfahrt (18.Mai) und beim SommerOpenAir am 8. Juli.

Elf junge Musiker:innen des MVO erhalten das Junior-Abzeichen

Vergangene Woche, am 13. Februar, erhielten elf Nachwuchsmusiker:innen des Musikverein Oberderdingen Ihre Urkunden für das erfolgreich bestandene Junior-Abzeichen. Die Übergabe an die Jugendlichen zwischen 11 und 14 Jahren fand im Rahmen der jährlichen Jugendhauptversammlung des Vereins statt. Das Jungmusiker-Leistungsabzeichen Junior umfasst eine schriftliche und eine praktische Prüfung und bildet die Vorstufe zu den darauffolgenden Bronze-, Silber- und Gold-Abzeichen. Geprüft und bewertet werden die Bereiche Musikkunde, Rhythmik, Gehörbildung, Tonleiterspiel und das Vorspiel von zwei Stücken.

Nach vielen Wochen der Vorbereitung und Prüfung mit Dirigentin Alicia Fretz wurden die jungen Musiker:innen nun mit der Urkunde belohnt. Der Musikverein Oberderdingen ist stolz auf den fleißigen Nachwuchs und gratuliert herzlich zur bestandenen Prüfung!

Hinten v.l.n.r.: Jannik Heugel, Jonathan Günthner, Yvonne Wyrich, Nele Waldvogel, Sophia Stindl, Vincent Maierhöfer.

Vorne v.l.n.r.: Dominik Wyrich, Johannes Schmieder, Amelie Juric, Lisa Metzner.

Gemeinsam mit Marius Kroh und Valery Keppler (Jugendleitung), sowie Alicia Fretz (Dirigentin Schülerorchester).

Lichtmess 2023 mit dem Musikverein Oberderdingen

2. Februar 2023, 8.42 Uhr – Oberderdingen ist wach und bewegt sich in Richtung Obere Mühle. Schon jedes Grundschulkind weiß: Heute ist Lichtmess! Pünktlich um 9 Uhr erklingen dann die ersten Töne vom Musikverein Oberderdingen, der die Lichtmessreiter:innen und tanzenden Kindergarten- und Grundschulkinder am Vormittag begleiten wird. Lindenplatz und die Verwaltungsgebäude der Blanc & Fischer Holding und Blanco: Mit den ersten Stationen nach der Begrüßung durch Bürgermeister Thomas Nowitzki kommt Lichtmess-Stimmung auf und lässt das durchwachsene Wetter an diesem Donnerstagmorgen glatt vergessen. Mit den Stücken „Bei allen beliebt“ und „Auf der Vogelwiese“ sorgt der MVO im Haus Edelberg für Begeisterung, bevor die Reise in die Flehinger Straße fortgesetzt wird. Der einsetzende Regen hindert die Musiker:innen nicht am Musizieren bei Pödör Drogerien, den Bäckereien Hedrich und Weigel oder an einem Mittagessen bei der Metzgerei Klotz. Nach einem Stopp im Salon von Hairstyling by Jenny Sixt finden sich die Musiker:innen bei Iris Krimmel für eine kleine Mittagspause im Trockenen ein, wo die Instrumente ausnahmsweise abgelegt und das ein oder andere Lied gesungen wird. Anschließend hört der Regen auf und der Oberderdinger Ortskern wird am Nachmittag zur Bühne für den Musikverein: Nach einem Besuch im Rathaus spielen die Musiker:innen in der Volksbank, auf dem Marktplatz und beim Weingut Lutz, bevor es dann zu Karl Renz und Familie Kögel für die letzten musikalischen Einlagen für den Tag geht. Nach einer kurzen Stärkung eröffnet der Musikverein Oberderdingen gemeinsam mit den Lichtmess-Reiter:innen den Lichtmesstanz beim Weingut Kern und ein ereignisreiches Lichtmess 2023 neigt sich somit dem Ende zu. Wir bedanken uns bei allen Spenden in flüssiger wie finanzieller Form sowie bei allen Gastgeber:innen, die diesen Tag jedes Jahr möglich machen – wir freuen uns jetzt schon auf Lichtmess 2024!